Architecture Exhibitions International

Architekturgalerie am Weissenhof Stuttgart

Die Clusterwohnung
Bauen und Leben im Kollektiv

May 20–Jul 5, 2020
© Ute Zscharnt

Inspiriert von der zunehmenden Knappheit des Wohnraums und der Suche nach gemein-schaftlichen Lebensmodellen hat eine stille Revolution in der zeitgenössischen Architektur stattgefunden: Das Bauen und Wohnen im Kollektiv. Clusterwohnungen sind für viele Menschen in Großstädten eine gute und kostengünstige Alternative zum dichten, monofunktionalen und ausschließlich verwertungsorientierten Wohnungsbau. Gemeinschaftliche Wohnmodelle behaupten sich heute erfolgreich im kommerziellen Wohnungsmarkt. Als innovative Antwort auf die Frage „Wie wollen wir in Zukunft miteinander wohnen?“ fördern sie soziale Kontakte und senken gleichzeitig die individuellen Kosten. Die Genossenschaft Spreefeld bietet mit ihrem 2014 fertiggestellte Projekt am südlichen Flussufer in Berlin-Mitte nicht nur Bewohner*innen erschwinglichen Wohnraum, sondern dient auch dem Erhalt des öffentlichen Zugangs zum Flussufer und zeigt so, wie dem Ge-meinschaftssinn Raum gegeben werden kann. Die Ausstellung „Die Clusterwohnung, Bauen und Leben im Kollektiv“ beschäftigt sich mit der Frage nach einer neuen Architektur der Gemeinschaft und macht diese Wohn- und Lebensform des Teilens mit ihren Herausforderungen im alltäglichen Miteinander erlebbar.