Architecture Exhibitions International

Architekturmuseum TU Berlin

Messen - Zeichnen - Verstehen
Eine kritische Retrospektive von Jan Pieper und seinen Mitarbeitern (1983-2013)

Apr 14–May 21, 2014
Messen-Zeichnen-Verstehen

Die Ausstellung „Messen – Zeichnen – Verstehen“ zeigt baugeschichtliche Forschungsprojekte von Prof. Dr. Jan Pieper, die in den drei Jahrzehnten von 1983 bis 2013 an der TU Berlin und der RWTH Aachen entstanden sind.
Gezeigt werden große monographische Arbeiten zur Stadtbaugeschichte der Renaissance-Idealstädte Pienza und Sabbioneta, zu der Villa Imperiale der Herzöge von Urbino und einem Programmbauwerk der Ziviltoleranz, dem Chateau de Maulnes in Burgund, das in Reaktion auf den religiösen Fanatismus der Hugenottenkriege entstanden ist. Daneben gibt es Schwerpunkte zur Geschichte der Gärten und ihrer Kleinarchitekturen sowie zur Baugeschichte des architektonischen Zitats.
Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Forschungsansätze und Arbeitsmethoden, die sich in der Retrospektive als Teil eines von Anfang an ganzheitlich konzipierten Denksystems darstellen, tatsächlich aber erst in mehreren Metamorphosen und Verpuppungen über Jahrzehnte hinweg ihre endgültige wissenschaftliche Gestalt gefunden haben.