Architecture Exhibitions International

AIT ArchitekturSalon Hamburg

Konzept + Atmosphäre
über die Arbeit von Gerber Architekten

Apr 12–May 15, 2019
Gerber Architekten © Christian Richters

Architektur als atmosphärisch erfahrbaren Ort zu begreifen und zu entwickeln ist, neben einer stark konzeptionellen Herangehensweise, eine der Grundideen der gestalterischen Arbeit von Gerber Architekten. Diesem komplexen Prozess von der Ideenfindung über die Konzeptphase bis zur baulichen Ausformung widmet sich die Ausstellung. Zahlreiche Fotografien und Architekturmodelle zehn realisierter sowie sechs aktuell in Bearbeitung befindlicher Projekte zeigen einen exemplarischen Ausschnitt der Arbeit, die in den über fünf Jahrzehnten seit der Gründung des Büros entstanden ist. Eigens aufgenommene Film-Interviews mit Eckhard Gerber lassen den Architekten selbst zu Wort kommen, der erklärt, wodurch ein Gebäude zu einem Ort wird, der für Menschen sinnlich erfahrbar ist.

Die architektonische Bandbreite von Gerber Architekten, die sich auch in den Projekten der Ausstellung spiegelt, deckt von Kultur- über Bildungs- und Forschungsbauten bis hin zu neuen Wohnbauformen und Arbeitswelten sämtliche Themen des Bauens ab. An den Bürostandorten Dortmund, Hamburg, Berlin, Riad und Shanghai arbeiten rund 180 Mitarbeiter in Projektteams aus Architekten, Ingenieuren, Innenarchitekten und Stadt- und Landschaftsplanern. Dabei bleibt es stets das Ziel, Gebäude als vielschichtig erlebbare Orte zu konzipieren und mit dem „Eindringen landschaftlicher Elemente in die Architektur“ als Verbindung von Innen und Außen sowie der Lichtführung, ortsspezifisch unterschiedliche architektonische Atmosphären fühlbar werden zu lassen.