22.5.–13.8.2021

Concrete Poetry – Brutalismus in Stuttgart

Photographien von Sue Barr
Adresse
Breitscheidstr. 48, 70176 Stuttgart Map
Öffnungszeiten
Di–Fr: 14–19 Uhr Sa: 12–16 Uhr

Die Bilder von Sue Barr würdigen das zumeist vernachlässigte architektonische Erbe des Brutalismus der 60er und 70er Jahre in Stuttgart. Der Titel der Ausstellung spielt bewusst mit der Bedeutungsverschiebung des Begriffes Concrete (Englisch) zu Konkret (Deutsch), auch im Hinblick auf die Konkrete Poesie der Stuttgarter Schule. Die »Poesie des Betons« fand im Brutalismus ihren Höhepunkt. Die bis heute umstrittenen aber häufig auch schon denkmalgeschützten Gebäude sind oft vergessene Zeugen einer erstaunlich experimentierfreudigen Phase der Stuttgarter Nachkriegsmoderne.
Sue Barr (Professorin für Fotografie an der Architectural Association, London) hat im vergangenen Jahr eine Auswahl bekannter und weniger bekannter Gebäude in Stuttgart und Umgebung fotografiert. In ihren Bilder vereinen sich dokumentarische, ästhetische und abstrahierende Elemente.

In der Ausstellung werden folgende sieben Gebäude vorgestellt:
St. Josef Kirche, Heslach
Bonhoeffer Kirche, Möhringen
St. Monika Kirche, Feuerbach
Aussegnungshalle, Friedhof Leinfelden
Wohnstadt Asemwald
Wohnanlage Tapachstraße, Zuffenhausen
ABK Neubau 1, Campus Weißenhof