Hans Hollein

Man Transforms: The Documents
Address
Wolfgang Pauli-Strasse 15, 08093 Zürich Map
Hours
Mon–Fri 8 am–10 pm, Sat 8 am–5 pm

Die Ausstellung MAN transFORMS: The Documents untersucht die von Hans Hollein gemeinsam mit Lisa Taylor konzipierte Ausstellung, mit der das Cooper-Hewitt National Museum of Design in New York 1976 eröffnet wurde. Dabei wird die Entwicklung dieser bahnbrechenden, historischen Ausstellung erstmals anhand von Originaldokumenten – von den ersten Projektskizzen bis zu den endgültigen Ausstellungsplänen – nachgezeichnet.

Die für die Eröffnungsausstellung entwickelten Beiträge von Hans Hollein, aber auch Richard Buckminster Fuller, Arata Isozaki, Richard Meier, Ettore Sottsass und Oswald Matthias Ungers, repräsentieren das Spektrum einer heterogenen und sich wandelnden Architektur um 1976 und zeichnen zentrale Fragestellungen der sich formenden Strömungen der Postmoderne vor.

Die Ausstellung MAN transFORMS: The Documents legt dar, mit welchen Mitteln Hollein das Cooper Hewitt Museum neu ausrichtete und lenkt den Blick auf die Transformation der Institution von einem Ort der Sammlungspräsentation zu einem totalen Environment, in dem das physische Erleben die Vermittlung historischer Kontexte verdrängt. MAN transFORMS diente darüber hinaus aber auch als ein katalytisches Medium zur Entwicklung und Diskursivierung architektonischer Ideen und machte so das Medium der Ausstellung als ein Werkzeug zur Theoriebildung sichtbar.