Sep 30–Oct 26, 2022

Kunst und Bau.

Perspektiven aus NRW
Address
Bergerstraße 25, 58452 Witten Map

Positionen der Kunst werden für die Gestaltung unserer Städte immer interessanter. Dies gilt für die Entwicklung von Stadträumen aber auch für den Umgang mit Bauobjekten. In Kunst-und-Bau-Projekten setzen sich Künstler*innen mit Zeit, Ort, Raum und Funktion der Architektur auseinander.  Die Ausstellung „Kunst und Bau. Perspektiven aus NRW“ zeigt von 30. September bis 26. Oktober 2022 im Saalbau Witten 30 exemplarische Kunst-und-Bau-Objekte aus NRW in Videos, Fotos und Texten.

30 Kunst-und-Bau-Werke wurden für die Ausstellung exemplarisch ausgewählt: von Friedrich Gräsels „Abluftplastiken“ vor der ehemaligen Westdeutschen Landesbank in Münster (1971, Arch.: Harald Deilmann) über Ayşe Erkmens „Namenstafel“ an der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen (1999, Arch.: Gerber Architekten) bis zu Selma Gültopraks „Earth Is Blue“ am Goethe-Gymnasium in Düsseldorf (2021, Sanierung: RKW Architektur+). Fotos, Videos und Texte verdeutlichen die Vielfalt dieser besonderen Kunstform: Gattungen, Materialien und Dimensionen, vor allem aber unterschiedliche Formen der Entstehung und der Rezeption. Mehr als um eine Beurteilung der künstlerischen Qualität geht es darum, den Mehrwert zu zeigen, den Kunst für den Bau, die Bauherr*innen und die Nutzer*innen erzeugen kann, aber auch auf Grenzen und Herausforderungen hinzuweisen.