Jun 19–Jun 27, 2021

Alliierte in Berlin − das Architekturerbe

Studentendorf Schlachtensee
Address
Wasgenstrasse 75, 14129 Berlin Map
Hours
Mon–Fri 9 am–4 pm

Das Studentendorf Schlachtensee entstand 1957-59 im Rahmen des amerikanischen „Re-Education“-Programms für den Wiederaufbau der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Architekten Fehling, Gogel und Pfankuch gruppierten mehrgeschossig gestaffelte Wohnhäuser um ein Zentrum mit Dorfplatz, Rathaus, Bibliothek und Gemeinschaftseinrichtungen. Auch in den Häusern fand die Idee eines sozialen Zentrums mit großzügigen Gemeinschaftsflächen, offenen Treppenhäusern und Wohnküchen ihre Umsetzung.

Seit 2006 erfolgt stufenweise die denkmalgerechte und energetische Sanierung der Gebäude. Mit der Sicherung des Denkmals bleibt ein wichtiger Beitrag sowohl demokratischen Bauens als auch organischer Architektur der Nachkriegsmoderne erhalten und das Studentendorf bietet weiterhin vielen Studierenden Wohnraum. Als Reminiszenz an die Entstehungsgeschichte des Ortes zeigt das Studentendorf am Tag der Architektur die Fotoausstellung „Alliierte in Berlin − das Architekturerbe“ der Architekturfotografin Mila Hacke.

Die Fotoausstellung über Bauten der Alliierten zeigt Architekturikonen und hebt unbekannte Kulturbauten, Schulen und Kirchen innerhalb Berliner Kasernen- und Siedlungsgeländen hervor. Neueste Aufnahmen aus Karlshorst kombiniert Mila Hacke mit ihren Architekturfotos „Revisited − Standorte der Alliierten“ (Alliiertenmuseum, 2010/11) sowie ihrer Ausstellungsinitiative „Geschenke der Amerikaner“ (Amerika Haus, 2009) und so wird der Versuch unternommen, mit dem heutigen Blick das Architekturerbe der Vier Mächte zu betrachten.

„Dorf“-Führungen
Sa. 26. Juni 14:00-16:15 Führung BRENNE ARCHITEKTEN, (ca. 2-2,5 h)
So. 27. Juni 14:00-16:15 Führung Andreas Barz, Vorstandsvorsitzender Studentendorf Schlachtensee eG

Anmeldung:
Dr. Bettina Widner
Öffentlichkeitsrbeit
Studentendorf Schlachtensee eG
bettina.widner@studentendorf.berlin