25.2.–20.5.2022

Holzbau 1922

Adolf Sommerfelds Waldsiedlung Im Kieferngrund
Adresse
Flatowallee 16, 14055 Berlin Map
Öffnungszeiten
Di & Fr 17-19.00 Uhr So 15-17.00 Uhr

Die Siedlung Im Kieferngrund, 1922 von Adolf Sommerfeld erbaut, setzt den Ursprung der Siedlungstätigkeit im Gebiet Onkel Toms Hütte und brachte mit ihrer Errichtung Architekten wie Bruno Taut nach Zehlendorf.
Die Blockhäuser, die aufgrund der Holzbauweise und farbenfrohen Gestaltung schnell an Schwedenhäuser erinnern, erzeugen das Bild einer heilen Welt, die den Gegensatz zu der politischen und wirtschaftlichen Lage des Deutschen Reiches nach dem verlorenen 1. Weltkrieg markieren.

Nachdem die Siedlung letztes Jahr unter Denkmal gestellt wurde, beleuchten wir die Besonderheiten der Siedlung. Anhand von Fotografien, Bauplänen und einem Modell werden Bauvorhaben, -konstruktion und städtebauliche Zusammenhänge erläutert. Hervorgehoben wird dabei die Doppelwandkonstruktion mit unterschiedlichen Materialstärken, die eine Isolierung mit hohem Schallschutz und Wärmedämmung erzeugt.