Touch Wood

Address
Höschgasse 3, Zürich CH–8008 Map
Hours
Wed–Sun 2–6 pm

TOUCH WOOD erforscht das faszinierende Universum des Holzes aus vielseitigen Perspektiven und lädt dazu ein, die für die Gesellschaft so entscheidende Rolle des Holzes neu zu überdenken und zu diskutieren. Sowohl die im ZAZ BELLERIVE Zentrum Architektur Zürich vom 9. Juni bis 30. Oktober 2022 präsentierte Ausstellung wie auch das bei Lars Müller Publishers publizierte Buch «TOUCH WOOD – MATERIAL, ARCHITEKTUR, ZUKUNFT» leisten einen Beitrag, die Baukultur über das Material neu zu reflektieren und das transformative Potenzial von Holz für eine nachhaltige Architektur der Zukunft zu erfassen.

Mit Holz assoziieren wir Aufbruchstimmung. Rund um das Material werden in Architektur und Städtebau einige der derzeit interessantesten Auseinandersetzungen über die Zukunft geführt. Ob es nun um den CO2-Ausstoss, technologische Entwicklungen, die Veränderungen der Stadtlandschaften oder unser Verhältnis zur Natur geht: Holz steht immer wieder im Zentrum der Diskussion. Die vom Kurator:innen-Team Carla Ferrer, Thomas Hildebrand und Celina Martinez-Cañavate konzipierte Ausstellung im ZAZ BELLERIVE Zentrum Architektur Zürich erstreckt sich über 400m2 Ausstellungsfläche und weiss die vielfältigen Raumstrukturen sowie den Aussenraum mit seinem natürlichen Baumbestand hervorragend zu nutzen.

TOUCH WOOD richtet sich an ein engagiertes Publikum von Fachleuten und Laien, die ihr Wissen über das Holz, sein Transformationspotenzial und die Wertschöpfungsketten in der Baukultur der Gegenwart und Zukunft teilen und erweitern wollen. Die institutionelle Begleitung und Unterstützung durch das Bundesamt für Umwelt (BAFU) und Stadt Zürich Kultur sowie einer Vielzahl von Partner:innen haben zum Projekt beigetragen. TOUCH WOOD positioniert sich zwischen Praxis und Forschung, ist Teil einer weitgreifenden Wissensvermittlung und setzt Akzente im gesellschaftlichen Diskurs über Nachhaltigkeit und eine zukunftsfähige Baukultur. Die Ausstellung im ZAZ BELLERIVE Zentrum Architektur Zürich wird begleitet von einem attraktiven Veranstaltungsprogramm. Vertreter:innen herausragender Architekturbüros, Visionäre und Praktiker:innen der Holzindustrie, öffentliche Führungen und Rundgänge «extra muros» vermitteln spannende Einblicke in das vielschichtige Themenspektrum. Philosophische Reflexionen über den Wandel der Landschaft und unser Verhältnis zur Natur, Präsentationen und runde Tische befeuern die Debatten und fördern den Austausch von Know-how.